Zum Hauptinhalt springen

Marokko, zwischen Meer und Atlasgebirge

Reisezeitraum:
02 Nov 2022 - 13 Nov 2022
Aufenthaltsdauer:
12 Tage
min: 8 - max: 20

Diese einzigartige Tour durch den eher unbekannten Süden Marokkos ist ein Fest für Augen, Gaumen und Nase. 1001 Nacht auf dem E-Bike – ein unglaubliches Erlebnis!

Beim Stichwort Marokko entstehen automatisch Bilder der Märchen aus 1001 Nacht: farbenfrohe Souks, historische Altstädte (Kasbahs), Sanddünen, soweit das Auge reicht, aride Bergzüge und von Palmen umgebenen Oasen. Man denkt an Tajine mit Datteln, an zuckersüssen Pfefferminztee und an den weiten, tiefblauen Himmel, der sich über die einzigartige Landschaft spannt. Das südliche Marokko bietet all das, wird aber weit weniger bereist als der Norden. Diese Region ist jedoch ideal für diese ganz besondere E-Bike-Tour.

Marrakesch, die alte Königsstadt, ist auf jeden Fall eine Reise wert. Für unsere Tour ist sie sowohl Ausgangs- wie auch Höhepunkt. Wir fahren von hier aus gegen den Uhrzeigersinn durch den südlichen Landesteil, entdecken die Städte Essaouira und Agadir, baden im Atlantik und fahren hinauf in die Berge des Antiatlas. Hier regiert die Wüste, die Landschaft ist spektakulär!

Die nicht enden wollenden Dünenfelder der Sahara beginnen tief im Südosten Marokkos. Sie wirken wie ein gigantischer Sandkasten. Ein ganz anderes Spektakel bietet dagegen der Hohe Atlas, den wir auf dem Rückweg nach Marrakesch überqueren. Eindrückliche Strassen wie über der Tizi-n’Tichka-Pass, überall hinreissende Ausblicke, die bezaubernde, uralte Festungsstadt Aït-Ben-Haddou usw. Dies alles macht Marrakesch grosse Konkurrenz.

Höhepunkte Deiner Velogruppenreise in Marokko

  • 11 Nächte in charmanten, handverlesenen Hotels, Riads und Kasbahs (1 Nacht im Wüstencamp unter dem Sternenzelt)
  • Königsstadt Marrakesch, Essaouira, Agadir und seine Atlantikstrände, Mhamid in der Sahara
  • Die Oasendörfer am Fluss Drâa, Aït-Ben-Haddou, Tizi n’Tichka
  • Faszinierende Landschaft
  • Begleitfahrzeug fürs Gepäck, bei Pannen und für müde Fahrer/-innen unterwegs
  • Reiseleitung und -begleitung durch ein hochqualifiziertes Team

Reiseverlauf und Beschreibung

Ankunft in Marrakesch.

Wir treffen uns um 16 Uhr zum Welcome-Briefing im Hotel.

Wir lassen Marrakesch hinter uns, fahren durch die Felder und gelangen in die Wüste. Die Weite in alle Richtungen scheint endlos und lässt uns mikroskopisch klein und fast verloren fühlen. Das heutige Etappenziel ist die Stadt Essaouira, die an der Küste liegt. Ihre Medina ist – als einzige Stadt in Marokko – wie ein Schachbrettmuster gebaut.

Heute geht es nach Agadir, einer grossen und ziemlich modernen Stadt. Die Strasse führt durch trockene, erodierte Landschaft und steigt bis auf fast 450 Meter an. Der schönste Teil ist der letzte Abschnitt, hier fahren wir fast immer direkt den Klippen und Stränden entlang – wer die Badehose dabei hat, kann hier den Atlantik geniessen.

Südöstlich von Agadir befindet sich eine recht dicht besiedelte Ebene, die wir durchqueren, was sich jedoch lohnt, denn die Berge des Antiatlas locken. Gleich nach dem Stausee bei Aït Baha steigt die Strasse an und knackt dann auch die 1000-Meter-Marke. Heutiger Höhepunkt ist das uralte Berber-Bergdorf Tizourgane.

Der Antiatlas bietet beeindruckende Landschaften, und die werden wir heute geniessen. Die schönsten Abschnitte der Strasse, die bis auf über 1800 Meter hinaufführt, bewältigen wir dabei natürlich mit dem E-Bike. Auf halbem Weg befindet sich die Oasenstadt Tata, die jeweils im Frühjahr mit ihren üppig grünen Gemüse- und Getreidefeldern aufwartet.

Heute fahren wir richtig in die Sahara hinein, und zwar ganz in die Nähe der algerischen Grenze, wo grosse Sanddünen auf uns warten. Ein Spaziergang oder Kamelritt zwischen den Dünen, ein spektakulärer Sonnenuntergang, der einzigartige Sternenhimmel über der Wüste – es ist wie im Traum!

Zagora ist eine recht grosse, aber sehr angenehme Oasenstadt – vor allem im Frühjahr, wenn es noch nicht so heiss ist und die Felder grün sind. Auf dem Weg dorthin kommen wir auch nach Tamegroute, ein wichtiges religiöses Zentrum, in dem man wunderschöne, typisch grüne Keramik kaufen kann. Zum Glück ist der Begleitbus nie weit entfernt.

Heute ist Marokko wie aus dem Bilderbuch angesagt: Wir folgen dem Fluss Drâa, der im Frühjahr nicht selten überraschend viel Wasser führt. Er versorgt die zahllosen Dattelpalmhaine, die teilweise die gesamte Breite des Tals ausfüllen. Entlang des Weges liegen mehrere Kasbahs, die schön restauriert und in bezaubernde Hotels umgewandelt wurden. Tamnougalt ist noch ein authentisches Berberdorf und ein Muss für Marokko-Reisende.

Ein echtes Abenteuer ist die Fahrt über den Tizi’n-Tinififft, einen 1660 Meter hohen Hochgebirgspass, der durch eine von wilden Schluchten zerfurchte Landschaft führt. Hier bläst stets der Wind, und auch im Sommer kann es unangenehm kalt werden. Eine Jacke sollte griffbereit sein. Ziel ist Ouarzazate, eine grosse Stadt, die vor allem als Filmlocation sehr beliebt ist.

Aït-Ben-Haddou ist sicherlich die bekannteste befestigte Stadt («Ksar») Marokkos. Lage, Aussehen und Atmosphäre sind so perfekt, dass man glauben könnte, es handle sich um eine Filmkulisse, doch das Dorf ist echt. Die Bevölkerung bewohnt in der Zwischenzeit mehrheitlich die neuen Ortsteile. Damit wir das Dorf sowie die Fahrt hierher ausgiebig geniessen können, ist eine kurze Etappe eingeplant.

Der Tizi-n’Tichka-Pass ist im wahrsten Sinn des Worts der Höhepunkt jeder Marokkoreise – mit seinen 2260 Metern der höchste Pass des Landes. Die Landschaft entlang der Strecke ist atemberaubend und spektakulär und bleibt noch lange in Erinnerung, zumindestens so lange, bis wir in Marrakesch ankommen.

Nach dem Frühstück treten wir entspannt die Heimreise an.

Praktische Informationen

Inbegriffen

  • 10 Nächte in komfortable Hotels, Riads und Kasbahs
  • 1 Nacht im Wüstencamp
  • Frühstück jeden Tag
  • Ausgewählte Abendessen jeden Tag
  • Leih – Fahrradhelm
  • Alle im Programm genannten Besichtigungen und Eintritte
  • Alle Personen- und Bikeshuttles entsprechend dem Routenverlauf
  • Deutsch- und englischsprachige Reiseleitung auf dem E-Bike
  • Tourguide im Begleitfahrzeug
  • Begleitfahrzeug fürs Gepäck, bei Pannen und für müde Fahrer/-innen unterwegs
  • Reiseleitung und -begleitung durch ein hochqualifiziertes Team
  • Reisedokumentation

Preis pro Person in CHF

  • Basis Doppelzimmer TCS-Mitglied 3'660.-
  • Einzelzimmerzuschlag 620.-
  • E-Bike-Verleihzuschlag inkl. Ersatzakku und Gepäcktasche 365.-
  • Zuschlag TCS-Nichtmitglied 100.-

Wichtige Informationen

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass unsere Reisen, auch wenn sie keine besonderen Schwierigkeiten bereiten, eine gute körperliche Fitness erfordern. Es ist zu berücksichtigen: der Rhythmus der Reise, der Rhythmus der Gruppe und der Stadtbesuche zu Fuss. Diese Gruppenreise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Covid-19-Situation: Das Programm kann jederzeit je nach Verfügbarkeit und den Anweisungen der Behörden geändert werden.

Zusätzliche Kosten

  • Flug nach Marrakesch
  • Persönliche Ausgaben und Getränke
  • Im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als im Tourpreis inkludiert angegeben sind und alle Ausgaben persönlicher Natur
  • Leih – E-Bike inkl. Ersatzakku und Gepäcktasche
  • Persönliche Versicherungen (ETI Schutzbrief Europa), Gepäck und medizinische Kosten
  • Dossiergebühren (CHF 50.- für TCS-Mitglieder und CHF 70.- für TCS-Nichtmitglieder)

Organisation

TCS Reisen AG
058 827 39 06
reisen@tcs.ch
www.tcsreisen.ch

Karte

Marrakesch

Essaouira

Agadir

Ida Ougnidif

Tata Oasis

Foum Zguid

Mhamid

Zagora

Drâa Tal

Valée du drâa

Agdz

Ouarzazate

Aït-Ben-Haddou

Tizi'n Tichka-Pass

Geführte E-Bike-Tour in Marokko

Marokko, zwischen Meer und Atlasgebirge
02 Nov - 13 Nov 2022

Senden Sie mir das/die folgende(n) Reiseprogramm(e)