Zum Hauptinhalt springen

Goldener Ahorn

Träumen von einem Herbst unter einem gewaltigen Himmel, an dem sich die Wolken auftürmen und ein Bild erschaffen, das den Meisterwerken der romantischen Künstler ebenbürtig ist? Die Vegetation erstrahlt in einer Vielfalt von Grüntönen, und die Laubbäume stechen wie rote Punkte hervor, wenn der Wald in schillernden Farben leuchtet. Die Kanadier sind sehr gastfreundlich und herzlich. Weil es hier scheinbar unendlich viel Raum hat oder das Klima und die Natur so rau sind? Trotzdem ist Kanada offen und spontan. Im Land der Indianer, Pioniere und grossen Abenteuer empfindet man einen tiefen Respekt vor dem Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur.

Höhepunkte Ihrer Gruppenreise nach Quebec

  • Aufenthalt in einer «Pourvoirie» (Landhaus für Jagd und Fischerei)
  • Walsafari in Tadoussac
  • Degustation von lokalen Spezialitäten
  • Treffen mit indigenen Einwohnern «Erste Nationen»

Reiseverlauf und Beschreibung

Zürich                 12:50                   mit Swiss

Montreal             15:10

Abflug vom Flughafen Zürich mit Ihrer TCS-Begleitung an Bord der Swiss nach Montreal.

Danach heisst es «Willkommen in Montreal»! Die Metropole in der Provinz Quebec ist eine trendige Stadt. Sie ist lebhaft und ruhig zugleich. Robert Charlebois sang in seinem Hit «Je reviendrai à Montréal» vom «Polarlicht» und den «blauen Rosen, goldenen Rosen, dem Wind vom Meer und den langen, menschenleeren Strassen, die nie enden». Montreal ist eine unwiderstehliche Stadt, welche die Kunst des Lebens zelebriert. Die Stadt ist jung, dynamisch, sportlich und gibt dem Besucher viel positive Energie mit. Die an den Sankt-Lorenz-Strom angrenzenden Quais des Alten Hafens, das Quartier Latin, das Plateau-Mont-Royal sowie der gleichnamige Hügel der Stadt, sind nur einige der verführerischen Orte Montreals. Die Stadt bezaubert den Besucher auch mit seinen Gärten: die Menschen kommen extra hierher, um Blumenbeete im Herzen der Innenstadt anzulegen! Ein Muss ist auch die unterirdische Stadt. Hier finden wir ein erstaunliches, 33 Kilometer langes Fussgängernetz aus Tunneln, mit Büros, Restaurants, Geschäften und Dienstleistungen. Stellen wir uns vor, wie die Bürger der Stadt hier hereinstürmen, wenn die fünfmonatige Winterkältezeit am schlimmsten ist. Vom Aussichtspunkt des Mount-Royal-Park aus können wir die ganze Stadt überblicken. Nach diesem angenehmen Spaziergang erfolgt der Transfer zum Hotel für zwei Nächte. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Heute Vormittag führen wir unseren Besuch in Montreal fort, der Stadt, die als Brücke zwischen Amerika und Europa gilt. Dieser geschäftige Ort bietet mit ihren Kopfsteinpflasterstrassen einerseits den Charme der alten Hafenviertel, aber andererseits auch die Vitalität eines Geschäftszentrums. Montreal kann für Europäer sehr nordamerikanisch wirken, während Amerikaner hier den Duft des alten Kontinents wahrnehmen. Das Grün der zahlreichen Parks wechselt sich ab mit dem schnellen Leben auf den Strassen des Zentrums und sorgt für eine einzigartige Atmosphäre. Das Mittagessen geniessen wir in Old Montreal. Am Nachmittag Besuch des Montreal Biodome, das die vier Ökosysteme Amerikas vorstellt. Hier entdecken wir die Fauna und Flora des nordamerikanischen Kontinents. Der späte Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Abendessen frei.

Heute Morgen Abfahrt von Montreal in die weite Natur der Haute-Mauricie. Unterwegs halten wir in Odanak, um das Museum der Abenaki zu besichtigen, die während der Ära von Neufrankreich die treuesten Kriegsverbündeten der Franzosen waren. Wir geniessen ein traditionelles, indianisches Mittagessen. Danach Abfahrt nach Mauricie. Diese Region ist für ihre ausgedehnten Naturgebiete bekannt. Ankunft in den Chalets der Pourvoirie «Lac à l’Eau Claire». In der Vergangenheit waren die «Pourvoiries» ausschliesslich der Jagd und dem Fischfang vorbehalten. Heute bieten sie verschiedene Aktivitäten und empfangen Gäste für Aktivurlaub im Freien. Einrichten für zwei Nächte in einem rustikalen Mehrzimmerhäuschen mit eigenem Bad pro Zimmer. Abendessen und Übernachtung.

Wir geniessen den Tag mit den zahlreichen Aktivitäten, die von der «Pourvoirie» angeboten werden. Auf einem Spaziergang in den umliegenden Wäldern spüren wir unmittelbar den Charme des Ortes und der Natur. Die «Pourvoirie» bietet auch Fahrten mit Fahrrädern, Kajaks und kleinen Kanus an. Es gibt ein Wasserzentrum mit Hallenbad und verschiedenen Bädern, wie zum Beispiel Dampfbädern, finnischen Bädern und vielen weiteren. Am Ende des Tages begeben wir uns auf eine Wanderung, auf der wir Schwarzbären beobachten können, die in dieser Region sehr präsent sind. Mittag- und Abendessen in der «Pourvoirie».

Abfahrt in Richtung Lac St. Jean, einem See so gross wie ein Binnenmeer. Auf dem Weg besuchen wir das «Village du Bûcheron», die Nachbildung eines alten Holzlagers aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Das traditionelle Lager besteht aus mehr als 25 Blockhäusern, die verschiedenen Zwecken dienen: vom Büro über das Männerlager, die Küche, den Aktenraum, den Stall, die Schmiede bis zum Feuerwachturm. Das Holzfällermuseum bietet uns die Möglichkeit, die hundertjährige Geschichte (1850-1950) der Holzfällerei zu erforschen. Dank verschiedener Objekte, Maschinen, Artefakte und Fotografien der damaligen Zeit entdecken wir die erstaunliche Tradition dieser legendären Waldarbeiter, die sich im kollektiven Bewusstsein mehrerer Generationen verankert haben. Mittagessen in der Region. Anschliessend folgen wir dem Fluss Saint-Maurice und halten unterwegs in einem Park, wo wir spazieren gehen oder auf einen Aussichtsturm steigen können. Wir geniessen Sie die wunderbare Aussicht auf den Fluss Saint-Maurice und den Petite Rivière Bostonnais. Die folgenden zwei Nächte verbringen wir in unserem Gasthaus am Lac Saint-Jean. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Heute besuchen wir den Zoo Saint-Félicien. Mit dem Zug fahren wir den Wegen des Naturparks entlang. Wir durchqueren den Park auf einer Länge von sieben Kilometern, was uns die Möglichkeit gibt, die grossen Säugetiere Nordamerikas in freier Wildbahn zu entdecken, ohne zu ermüden oder die Tierwelt zu stören. Wir werden unter anderem Elchen, Karibus und Rehen begegnen. Im zweiten Teil Ihres Abenteuers begeben wir uns auf eine Wanderung, auf der wir Grizzlybären, den Grauen Wölfen und dem Kanadaluchs begegnen, aber auch exotischen Arten wie dem Japanmakak. Mittagessen vor Ort, danach Rückkehr in die Herberge. Abendessen in der Herberge.

Abfahrt zum Saguenay-Fjord, wo sich uns eine faszinierende Landschaft bietet, die von Kaps und steilen Klippen unterbrochen wird. An der Nordküste ist ein Zwischenstopp in der kleinen Gemeinde Sainte-Rose-du-Nord vorgesehen, die den Spitznamen «die Perle des Fjords» trägt. Zahlreiche Wanderwege führen zu Aussichtspunkten, die uns einen spektakulären Ausblick auf den Fjord ermöglichen. Weiterfahrt nach Tadoussac, dem ersten Pelzhandelsposten Kanadas und Wiege von Neufrankreich. Tadoussac vefügt über eine lange Geschichte und ist weltbekannt für seine Wale. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf eine Kreuzfahrt zur Beobachtung der Meeressäuger, die sich zahlreich in der Nähe der Mündung des Saguenay-Flusses aufhalten. Die Gewässer sind voller Plankton und ziehen Wale, Furchenwale, Belugas und Robben an.

Einrichten im Hotel. Wir wohnen für eine Nacht und ein Abendessen in einem Gasthaus, das für seine lokale Küche bekannt ist.

Abfahrt in Richtung Charlevoix. Diese Region verdankt ihre Existenz dem Fall eines riesigen Meteoriten vor 350 Millionen Jahren. Der grösste Teil dieses Gebiets wurde 1988 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. An der Küste folgt ein Kap dem anderen. Malerische Dörfer liegen am Berghang oder in friedliche Buchten. Auf der Strasse wechseln sich fruchtbare Felder mit Aussichtspunkten zu den Gipfeln des Hinterlandes ab. Halt in Baie-Saint-Paul, unserem «Lieblingsdorf», mit seinen Kunstgalerien und Gourmetgeschäften, die lokale Produkte verkaufen. Wir lernen einen innovativen Hersteller kennen, der einen weltweit einzigartigen, biologischen Aperitif auf Tomatenbasis herstellt. Der Wein ist das Ergebnis einer seit 75 Jahren überlieferten Familientradition. Nach dem Treffen mit dem Winzer und einer Degustation folgt das Mittagessen. Am Nachmittag erforschen wir die Region weiter, die besonders reich an lokalen Produkten ist. Besuch einer Molkerei, die Käse aus kanadischer Kuhmilch herstellt, von der ältesten Rinderrasse Amerikas. Als die ersten Siedler in der Ära von Neufrankreich angekommen waren, entstand die Rasse «Canadienne». Sie dominierte die Agrarlandschaft fast drei Jahrhunderte lang, bis Mitte des 19. Jahrhunderts andere Rassen aufkamen, die mit ihr konkurrierten und sie zurückdrängten. Weiterfahrt nach Quebec City. Wir richten uns im Hotel für drei Nächte ein. Anschliessend Abendessen.

Wir entdecken Québec City, die einzige befestigte Stadt Nordamerikas. Besuchen im Château Frontenac, die Abraham-Ebene, den Platz «Notre-Dame-des-Victoires» und das reizvolle Viertel «Petit Champlain». Mittagessen im historischen Stadtkern «Vieux-Québec». Freier Nachmittag, an dem wir die Stadt geniessen können, die ein wahres Freilichtmuseum darstellt. Abendessen frei.

Besuch im Reservat der Huron-Wendat in Wendake, eine authentische Rekonstruktion eines Ureinwohner-Dorfes. Wir besichtigen das Langhaus – die traditionelle Behausung der Huronen – eine Räucherei, einen Fleischtrockner und die Schwitzhütte, und lernen mehr über die Lebensweise der verschiedenen indianischen Nationen. Am Mittag geniessen wir ein typisch amerikanisches Essen vor Ort. Am Nachmittag folgt ein Zwischenstopp im Parc de la Chute-Montmorency, der höher als die Niagarafälle gelegen ist. Mit seiner reichen Geschichte von mehr als 250 Jahren war der Ort Schauplatz vieler Ereignisse, welche die Region geprägt haben. Anschliessend Überfahrt zur Île d’Orléans. Diese Insel trägt mehrere Namen: Die Algonquin benennen sie «Ouindigo» oder «verzauberte Ecke», und wegen ihrer wilden Reben wird sie auch als «Insel des Bacchus» bezeichnet. Ihren offiziellen Namen verdankt sie Jacques Cartier, der sie nach dem Herzog von Orléans benannt hat, dem Sohn des Königs von Frankreich, François I. Wir werden den Charme dieser traditionellen Insel erfahren, die auch Félix Leclerc und seinen Freunden ans Herz gewachsen ist. Wir treffen einen lokalen Produzenten und lernen seine Familie kennen, die hier vor Ort lebt. Auf der Île d’Orléans baut die Familie schwarze Johannisbeeren an und verwendet sie zur Herstellung von Spitzenprodukten, darunter einer Creme, die bei internationalen Wettbewerben bereits mehrere Goldmedaillen gewonnen hat. Anschliessend Rückfahrt nach Quebec City. Abendessen frei.

Freizeit in Quebec, um diese schöne Stadt zu geniessen. wir fahren zurück nach Montreal und machen mehrere Stopps um Fotos zu machen. Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant.

Montreal             16:50                  Swiss

Zürich                 06:15

Praktische Informationen

Inbegriffen

  • Flüge mit Swiss in der Economy-Klasse
  • Flughafengebühren
  • Gepäck mit max. 23 kg
  • 3* Hotels (lokaler Standard, mit Frühstück)
  • Mittagessen und 6 Abendessen
  • Mineralwasser auf Exkursionen und langen Transfers
  • Alle im Programm genannten Besichtigungen
  • Deutschsprachige TCS-Reiseleitung ab/bis Zürich
  • Lokale deutschsprachige Führung während der gesamten Reise
  • Alle Trinkgelder inklusive

Preis pro Person in CHF

  • Basis Doppelzimmer TCS-Mitglied 4'840.-
  • Einzelzimmerzuschlag 660-
  • Kleingruppenzuschlag (10 bis 14 Personen) 350.-
  • Zuschlag Business-Klasse 2'750.-
  • Zuschlag TCS-Nichtmitglied 300.-

Wichtige Informationen

Diese Reise erfordert eine gute körperliche Verfassung. Reisezeit, Gruppendynamik, Stadtbesuche zu Fuss wie auch längere Spaziergänge sind alles Faktoren, die Sie bei Ihrer Einschätzung berücksichtigen sollten.

Zusätzliche Kosten

  • Im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Getränke
  • Persönliche Versicherungen (ETI Schutzbrief Welt), Gepäck und medizinische Kosten
  • Dossiergebühren (CHF 50.- für TCS-Mitglieder und CHF 70.- für Nichtmitglieder)

Organisation

TCS Reisen AG
058 827 39 06
reisen@tcs.ch
www.tcsreisen.ch

Karte

Quebec

Goldener Ahorn
15 Okt - 26 Okt 2022

Senden Sie mir das/die folgende(n) Reiseprogramm(e)