Zum Hauptinhalt springen
GMT+0100 Feb J

Wer heutzutage verreisen will, kommt praktisch überall hin. Alles, was man braucht, ist ein Flugticket. Aber Achtung! Ein Wochenendflug nach London ist nicht dasselbe wie ein Langstreckenflug nach Neuseeland. Ob es sich um eine organisierte Reise handelt oder um individuelle Ferien: Um Ihr Traumziel zu erreichen, müssen Sie unter Umständen stundenlang fliegen.

In einer idealen Welt könnten alle bequem in der «Business Class» reisen. Die Mehrheit der Reisenden ist jedoch in der «Economy Class» unterwegs. Um die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten, ist es wichtig, sich auf einen langen Flug vorzubereiten. Je länger die Reise dauert, desto besser muss die Vorbereitung sein. Deshalb haben wir 10 Tipps für Sie zusammengestellt, um Ihre Flugreise so angenehm wie möglich zu gestalten, damit Sie ausgeruht am Ziel ankommen.

1. Trinken Sie genügend Wasser

Wenn Ihnen ein langer Flug bevorsteht, muss Ihr Körper gut hydriert sein. Im Idealfall sollten Sie 48 Stunden vor der Reise mit der Flüssigkeitszufuhr beginnen. So verdünnen Sie Ihr Blut und stellen sicher, dass Ihr Körper genügend Wasser zur Verfügung hat. Halten Sie Ihren Körper auch während des Fluges hydriert und trinken Sie alle drei Stunden mindestens einen halben Liter Wasser.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr verringert das Risiko von Venenentzündungen und anderen Thrombosen. Zudem beugen Sie dem Austrocknen der Augen und der Haut vor. Wenn Sie keine Lust auf Wasser haben, ist Grüntee eine gute Alternative. Bier und alle anderen alkoholischen Getränke sowie Koffein sind nicht zu empfehlen, da sie die Dehydrierung fördern.

S'hydrater pour préparer un long voyage en avion

2. Nehmen Sie leichte Mahlzeiten zu sich

Leichte Kost ist eine der einfachsten Massnahmen für eine komfortable Flugreise. Wählen Sie Salate sowie weisses Fleisch und seien Sie zurückhaltend bei den Sossen und beim Käse. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Sie an Bord hungrig sein könnten, nehmen Sie vor dem Einsteigen einen kleinen Snack zu sich. Halten Sie sich nach Möglichkeit an Ihre üblichen Essenszeiten, um das Verdauungssystem zu entlasten. Sie können auch Obst im Handgepäck mitnehmen. So haben Sie stets eine leichte und bekömmliche Zwischenmahlzeit dabei.

Denken Sie daran, dass sich Gase in grosser Höhe ausdehnen. Deshalb ist es für Ihre Verdauung am besten, wenn Sie sich Ihre Mahlzeiten vor und während des Fluges bewusst aussuchen. Damit sorgen Sie für Ihr eigenes, aber auch für das Wohlbefinden der anderen Gäste…

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für den Blutkreislauf. Nahrungsmittel, die reich an Vitamin K sind, fördern die Blutverdickung. Umgekehrt wirken sich Lebensmittel, die reich an Salicylat sind, positiv auf die Blutverdünnung aus. Bevorzugen Sie darum Rosinen, Orangen und Preiselbeeren für Ihre Zwischenverpflegung.

3. Ziehen Sie bequeme Kleidung an

Wenn Sie bei kaltem Wetter nach draussen gehen, ziehen Sie sich warm an. Bei heissem Wetter wählen Sie leichte Bekleidung. Genau so braucht es auch beim Fliegen die richtige Kleidung. Die trockene Luft im Flugzeug wechselt zwischen heiss und kalt. Der Platz ist begrenzt und der Körper befindet sich wegen des atmosphärischen Drucks auf einer Achterbahnfahrt, die auch den Magen anschwellen lassen kann. All dies sind Faktoren, die bei einer Reise zu berücksichtigen sind.

Wenn Sie zu Durchblutungsstörungen neigen, bringen Sie beispielsweise Socken oder Stützstrümpfe mit. Denken Sie daran, dass diese Hilfsmittel nicht nur für ältere Menschen gedacht sind: Durchblutungsstörungen betreffen alle Altersgruppen. Für alle, die auf ein stilvolles Erscheinungsbild Wert legen, gibt es heutzutage Stützstrümpfe im «Business Look». Sie sind diskret und nicht von klassischen Socken zu unterscheiden. Unter Umständen ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, damit Sie das passende Modell erhalten. Spezialsocken oder Stützstrümpfe verhindern zudem das Anschwellen der Knöchel und Füsse.

Enge Hosen und Hemden sind in grossen Höhen unbequem. Nehmen Sie locker sitzende Kleidung mit. Wählen Sie thermisch flexible Stoffe. Ideal ist eine leichte, aber nützliche Jacke, die je nach Temperatur geöffnet oder geschlossen werden kann. Nichts ist ärgerlicher als das Hin und Her zum Gepäckfach. Sie können auch eine Kapuzenjacke tragen. Sie hilft gegen Zugluft, schützt Sie vor Lärm und ermöglicht es Ihnen, sich von den anderen Fluggästen zu isolieren. So tauchen Sie in einen weichen und bequemen Kokon ein, in dem Sie Ihre Ruhe finden.

4. Stützen Sie Ihren Nacken

Eine qualitativ gutes Nackenstützkissen ist etwas vom Wichtigsten für einen komfortablen Flug. Englischsprachige bezeichnen dieses Accessoire als «Game Changer» – als einen Trumpf, der einen echten Unterschied macht.

Es gibt verschiedene Arten von Stützkissen, um zu vermeiden, dass sich Ihr Nacken versteift. Einige sind aufblasbar, andere sind aus Schaumstoff. Wählen Sie ein Modell, das eng am Hals anliegt und auch den Atlas (den ersten Halswirbel) stützt. Das Risiko für einen steifen Nacken oder eine Migräne lässt sich so verkleinern.

Die kalte Zugluft in der Flugzeugkabine ist eine weitere Herausforderung. Hier schafft ein warmes, flauschiges Halstuch Abhilfe. Das Tuch kann auch als Stütze für den Nacken dienen. Ihr Hals wird es Ihnen danken.

Un bon tour de coup pour un long voyage en avion

5. Stehen Sie auf und bewegen Sie sich

Regelmässiges Aufstehen ist eine wichtige Massnahme, um die Durchblutung zu fördern und so das Risiko von Thrombosen und Venenentzündungen zu mindern. Zudem erhöht es auch Ihr Wohlbefinden, wenn Sie sich bewegen. Wer häufig die Position wechselt, fühlt sich besser in seinem Körper.

Strecken Sie alle drei bis vier Stunden Ihre Beine für einige Minuten und machen Sie ein paar Dehnübungen. Kreisen Sie die Fussgelenke und kippen Sie die Füsse vor und zurück. Das vermittelt Ihnen ein Gefühl von Leichtigkeit in den unteren Gliedmassen. Das ist eine willkommene Abwechslung für Ihren Körper.

6. Tun Sie sich etwas Gutes

Die Atmosphäre in einer Flugzeugkabine kann wegen Kleinigkeiten schnell unangenehm werden. Es ist deshalb eine gute Idee, den eigenen Komfort mit ein paar Hilfsmitteln zu erhöhen.

– Beugen Sie trockenen Augen vor: Denken Sie daran, Ihre Augen zu befeuchten, zum Beispiel mit einem entsprechenden Produkt wie Augentropfen. Es mag nach einer Bagatelle klingen, aber wenn man empfindliche Augen hat, ist es ein grosser Vorteil, dem Austrocknen vorzubeugen. So können Sie an Bord bequem einen Film schauen oder ein gutes Buch lesen, um die sich Zeit zu vertreiben.

– Beruhigen Sie sich mit angenehmen Düften: Nehmen Sie ein kleines Fläschchen mit einem ätherischen Öl oder einer bereits fertigen Anti-Stress-Mischung auf Ihre Reise mit. Tragen Sie das Öl auf einen Wattebausch oder auf das Handgelenk auf. Der Duft sorgt für Entspannung und überdeckt die unangenehmen Gerüche im Flugzeug, die zum Beispiel nach dem Essen entstehen.

– Nehmen Sie eine Schlafmaske mit: Spätestens wenn Sie schlafen möchten, aber Ihr Nachbar das Licht zum Lesen einschaltet, ist eine Schlafmaske Gold wert. Die Fluggesellschaften stellen den Passagieren Masken zur Verfügung, die jedoch oft von schlechter Qualität sind und nur eine geringe Abdeckung bieten. Warum nicht eine bequeme und weiche Maske besorgen, die Sie angenehm ins Land der Träume begleitet?

– Sorgen Sie für Ruhe mit Ohrstöpseln oder einer anderen Schalldämmung: Lärm ist für viele Menschen der grösste Störfaktor auf einer langen Flugreise. Motorenlärm, turbulente Kinder, weinende Neugeborene, lautes Schnarchen und viele weitere Lärmquellen sorgen für eine unruhige Atmosphäre. Isolieren Sie sich von den Umgebungsgeräuschen und ersetzen Sie sie durch eine angenehme Quelle, wie zum Beispiel beruhigende Musik oder einen humorvollen Podcast. Schaffen Sie sich Ihre persönliche Komfortzone. Sie können auch Ohrstöpsel verwenden, um den Lärm auszublenden.

– Behalten Sie das Frischegefühl im Mund: Eine gute Mundhygiene ist eine echte Quelle des Wohlbefindens. Ein Set mit einer kleinen Zahnbürste und Zahnpasta, welches nach den Mahlzeiten oder morgens verwendet werden kann, gehört bei jeder langen Reise dazu – auch im Flugzeug.

7. Wählen Sie den richtigen Platz aus

Achten Sie auf die Angaben der Fluggesellschaften zu Sitzgrösse und Beinfreiheit. Sogar innerhalb derselben Economy-Klasse kann der Platz zwischen den Sitzen unterschiedlich sein, je nach Lage innerhalb des Flugzeuges.

Vielleicht wollen Sie auch nicht zu nah an der Toilette sein? Auf der Webseite SeatGuru finden Sie die besten Sitze. Geben Sie einfach den Namen der Fluggesellschaft, die Flugnummer, Ihre Zieldestination und das Reisedatum ein (wenn vorhanden), und sie erhalten eine Übersicht. Es kann vorkommen, dass mehrere Flugzeugtypen angegeben werden, da die Fluggesellschaft noch nicht 100% sicher ist, welcher für Ihre lange Reise zum Einsatz kommen wird. In der Übersicht finden Sie die Abmessungen der Sitze, den verfügbaren Platz und mögliche Einschränkungen bei der Sitzneigung oder der Bordunterhaltung.

Fenster oder Gang? Jede Wahl bringt ihre eigenen Vorteile mit sich. Der Fensterplatz ermöglicht Ihnen eine gute Aussicht und Sie können den Kopf besser anlehnen, wenn Sie keine Nackenstütze haben. Ein Sitz am Gang ist praktisch, wenn Sie regelmässig aufstehen wollen, hat aber den Nachteil, dass Sie jedes Mal aufwachen, wenn Ihr Sitznachbar zur Toilette geht.

Choisir ses sèges pour un long voyage en avion

8. Fliegen Sie zur richtigen Zeit

Stress ist ein häufiger Faktor bei einer Flugreise. Der Stress beginnt beim Verkehrsstau auf der Strasse, geht weiter bei der Parkplatzsuche, und zieht sich hin bis zum Check-in und der Sicherheitsüberprüfung.

Der beste Tipp für eine angenehme Flugreise ist deshalb: Nehmen Sie sich genügend Zeit!

Wenn Sie nicht lange auf unbequemen Sitzen im Flughafen warten möchten, fragen Sie einfach nach einem Aufenthalt in einer der verfügbaren Lounges. Viele nehmen an, dass sie den Passagieren der «Business Class» vorbehalten sind, aber das ist nicht unbedingt der Fall. Gegen eine Gebühr von rund 30 Franken erhalten Sie Zugang zu diesen Lounges, in denen es ruhig und friedlich zugeht, und in denen die Sitze oft viel bequemer sind. Getränke und leichte Speisen sind an vielen Orten inbegriffen, sodass ein Aufenthalt von zwei bis drei Stunden in der Lounge nicht unbedingt teurer kommt als ein Sandwich und ein Getränk in einem der Restaurants in Ihrem Terminal.

9. Nehmen Sie einen Kaugummi beim Start und der Landung

Wenn Sie unter der Druckveränderung leiden und Ohrenschmerzen bekommen, kann ein einfacher Tipp sehr effektiv sein: Kauen Sie einen Kaugummi. Das ist eine sehr wirksame Massnahme, um dieses Problem zu vermeiden. Wenn Sie nicht gerne kauen, bewegen Sie den Kiefer, indem Sie in regelmässigen Abständen ein Gähnen simulieren.

10. Bereiten Sie Ihr Gepäck gut vor

Niemand mag es gerne, wenn bei der Sicherheitsprüfung persönliche Gegenstände beschlagnahmt und entsorgt werden.

Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Anforderungen der Fluggesellschaft zu lesen und zu verstehen, dass es sich um zwingende Vorschriften handelt und nicht um Empfehlungen! Seien Sie vorsichtig, was Sie auf sich tragen, insbesondere was Flüssigkeiten betrifft und gefährliche oder entzündbare Gegenstände. Achten Sie auf die spezifischen Vorschriften des Abflug- und des Rückflughafens. Der Flughafen Zürich beispielsweise verbietet den Transport von Lithium-Batterien im Laderaum (z.B. Powerbank). Diese Batterien müssen im Handgepäck mitgenommen werden, auch wenn die Fluggesellschaft den Transport im Laderaum erlaubt.

Mit diesen 10 Tipps sind Sie bestens auf einen langen Flug vorbereitet, und sie werden die Reise geniessen wie nie zuvor. Also, wann starten Sie?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.