Zum Hauptinhalt springen

Land der Gegensätze

Reisezeitraum:
24 Nov 2024 - 09 Dez 2024
Aufenthaltsdauer:
16 Tage
min: 10 - max: 20

«Eine Welt in einem Land» – so lautet das Motto Südafrikas. Es ist wahrlich eine Welt, die unbedingt entdeckt sein will! Diese Gruppenreise findet im Frühling der Südhalbkugel – der besten Jahreszeit – statt: Dann zeigt die berühmte Garden Route ihre ganze Pracht. Die Spitze des südlichen Afrikas ist das Land der grossen Weiten, der atemberaubenden Landschaften, der eindrucksvollen Tierreservate und der traumhaften Strände.

Von Stellenbosch aus besuchen wir die berühmte Weinstrasse. Hier wird einer der besten Weissweine der Welt hergestellt. Am Boulders Beach, einem aussergewöhnlichen Strand, überraschen uns die mehr als 3000 hier heimischen Pinguine. Diese Gruppenreise nach Südafrika bietet noch mehr: aussergewöhnliche Safaris zu den Big Five, in Naturschutzgebiete und in den berühmten Krüger-Nationalpark.

Diese Reise verspricht eine Fülle von unvergesslichen Erinnerungen in einem der schönsten und spannendsten Länder der Welt

Höhepunkte Ihrer Gruppenreise nach Südafrika

  • Den Pinguinen an der Boulders Beach am Kap der Guten Hoffnung begegnen
  • Wale in der Walker Bay beobachten
  • Die panoramareiche Garden Route befahren
  • Einige der besten Weine Südafrikas degustieren
  • Im Krüger-Nationalpark auf Safari gehen und die Big Five und weitere Wildtiere beobachten

Reiseverlauf und Beschreibung

Zürich               14h35   Emirates
Dubai                23h45

Dubai               03h50   Emirates
Kapstadt          11h30

Unsere organisierte Gruppenreise beginnt mit dem Empfang durch die örtliche Reiseleitung und dem Transfer zum Hotel an der V&A Waterfront (Victoria & Alfred Waterfront Promenade). Hier ist die Aussicht auf die Berge und den Atlantischen Ozean spektakulär. Einchecken und etwas Zeit zum Ausruhen.

Am Nachmittag unternimmt die örtliche Reiseleitung mit uns eine erste Orientierungsfahrt durchs Stadtzentrum. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Heute setzen wir unsere geführte Stadtrundfahrt fort. Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Wir besuchen u.a. auch das farbenfrohe Bo-Kaap-Viertel, das schon damals von der muslimischen Bevölkerung bewohnt war.

Anschliessend fahren wir zu berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Tafelberg und Camps Bay. Mittagessen in Camps Bay mit Blick auf den Ozean. Am Nachmittag besichtigen wir den botanischen Garten von Kirstenbosch. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Wir starten heute mit der Erkundung der spektakulären Landschaft der Kaphalbinsel. Eine Panoramafahrt führt uns über Muizenberg und Fish Hoek zum Boulders Beach an der False Bay.

Bei den farbenfrohen Hütten von St James Beach ist ein Fotostopp eingeplant, bevor es weiter nach Boulders Beach am Strand von Simon’s Town zur Beobachtung der Kap-Pinguine geht. Dann fahren wir zum Kap der Guten Hoffnung und besuchen das Naturreservats (per Seilbahn oder zu Fuss).

Mittagessen im Restaurant Two Oceans, das einen aussergewöhnlichen 360-Grad-Blick auf die beiden Ozeane bietet. Diese atemberaubende Aussicht und das Essen von exzellenter Qualität – ein magischer Moment dieser Südafrikareise!

Am späten Nachmittag fahren wir auf einer der spektakulärsten Küstenstrassen der Welt: Der Chapman’s Peak Drive verbindet Noordhoek mit Hout Bay. Das Panorama ist unglaublich. Am späten Nachmittag kehren wir nach Kapstadt zurück und haben Zeit, uns zu erholen, ehe es zum Abendessen in einem lokalen Restaurant geht.

Am Morgen fahren wir auf der Küstenstrasse nach Hermanus. Die kleine Stadt wurde an der wunderschönen Küste und den Klippen der Walker Bay erbaut und hat sich zu einem der bekanntesten Walbeobachtungsorte der Welt entwickelt. Einchecken im Hotel, das nur wenige Schritte von Geschäften, Kunstgalerien, Restaurants liegt und einen atemberaubenden Blick auf den Ozean bietet. Anschliessend fahren wir zum Mittagessen auf ein Weingut in Hermanus.

Am Nachmittag erwartet uns ein Abenteuer auf See mit Walbeobachtung: Wir erkunden die wunderschöne Walker Bay. Sie ist für ihre spektakulären Walbeobachtungspunkte bekannt. Danach haben wir etwas freie Zeit, um durch die Stadt zu schlendern und auf dem Küstenweg zu spazieren, bevor wir zu Abend essen.

Von Juni bis Dezember ist die Bucht von Hermanus die beste Zeit, um Südliche Glattwale zu beobachten. Hier kommen die Wale so nah zur Küste, dass man sie vom Ufer aus bewundern kann. Abendessen und Übernachtung.

Heute befahren wir die berühmte Garden Route. Jede Kurve enthüllt eine andere, spektakuläre Sicht: wilde Landschaften, schwindelerregende Berge und Pässe – sie erinnern an die Alpen, sind aber grösser und weiter. Kurvenreiche Strassen verleihen diesem Erlebnis einen Hauch von Abenteuer, das von Flüssen, Weinbergen, Wäldern, wilden Stränden und einsamen Buchten unterbrochen wird. Mittagessen unterwegs.

Am frühen Nachmittag kommen wir in Knysna an. Diese malerische Stadt liegt an der Garden Route und feiert jedes Jahr ein aussergewöhnliches Austernfest. Der Ort besticht auch durch die Herzlichkeit der Bewohner, die bezaubernden Wälder und das atemberaubende Panorama von der Leisure Isle bis zu den majestätischen Knysna Heads. Der Besuch in Knysna ist eine grossartige Mischung aus Abenteuer und Entspannung. Am Nachmittag erkunden wir die Lagune von Knysna bei einer Sonnenuntergangsfahrt, die die natürliche Schönheit des Meeresschutzgebietes enthüllt.

Am Abend erwartet uns ein Abendessen in der Brasserie 34° South, die an den Kais von Knysna liegt und ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis bietet.

Am Morgen erkunden wir die wunderschöne Gegend von Plettenberg Bay, die am Indischen Ozean liegt und von den Bergen Outeniqua und Tsitsikama umgeben ist. Es ist ein beliebter Urlaubsort für Naturliebhaber. Unsere Reise führt uns weiter zum Tsitsikamma-Naturreservat, wo wir vor dem Mittagessen die Hängebrücke überqueren.

Am Nachmittag besuchen wir zwei Themenparks: Monkey Land und Birds of Eden. Letzterer bedeutet Paradiesvögel und bietet eine faszinierende Show mit einer beeindruckenden Vielfalt an afrikanischen Vögeln, die sich hier frei bewegen. Dieser aussergewöhnliche Ort ist nicht nur eine Perle für Flora und Fauna, sondern auch ein erstklassiges Meeresschutzgebiet. Rückkehr nach Knysna, Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel.

Heute fahren wir über den Outeniqua-Pass in die kleine Stadt Oudtshoorn. Die Stadt, die als Welthauptstadt der Straussenfedern gilt, zeigt uns schon bei der Ankunft ihre hübschen, von Bäumen gesäumten Strassen, in denen sich niederländisch-reformierte Kirchen, Synagogen und prächtige Häuser aus der glorreichen Ära der Straussenmagnaten befinden. Die Gemüsegärten der Häuser im Zentrum werden mit dem kostbaren Wasser versorgt, das in den Kanälen entlang der Trottoirs fliesst.

Ein passionierter Experte führt uns durch eine Straussenfarm und weiht uns in die Geheimnisse dieses faszinierenden Vogels ein. Der Strauss wird für sein cholesterinfreies Fleisch geschätzt. Mittagessen auf der Farm.

Am Nachmittag erkunden wir die Cango Caves, ein wahres Naturwunder Südafrikas. Wir wandern 3 Kilometer durch 80 Calcit-Höhlen. Diese atemberaubende unterirdische Welt zeigt Tausende von Stalaktiten und Stalagmiten, die durch Lichtspiele geschickt in Szene gesetzt. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel.

Nach dem Frühstück fahren wir über die malerische Route 62 in die Weinregion, genauer gesagt nach Franschhoek. Hier werden einige der besten Weine Südafrikas hergestellt, und diese degustieren wir im Laufe des Tages. Entlang der Route gibt es 43 Weinkellereien, die beliebte Marken wie L’Ormarins anbieten. Aber auch kleine Produzenten wie My Wyn oder Black Elephant Vintners sind einen Besuch wert.

Franschhoek – der Name bedeutet auf Afrikaans «die Ecke der Franzosen» – hält die Erinnerung an die Hugenotten wach, die sich 1688 auf Befehl des holländischen Gouverneurs Simon van der Stel hier niederliessen. Das elegante Denkmal im blühenden Garten neben dem Museum erinnert an die Entschlossenheit und den Mut dieser Männer und Frauen, die sich durch nichts und niemanden unterkriegen liessen. Die Hugenotten waren massgeblich am Aufbau Südafrikas beteiligt und haben ihre Spuren hinterlassen. Besuch einer Weinkellerei und Weindegustation. Mittagessen auf einem der Weingüter.

Weiterfahrt nach Stellenbosch. Diese berühmte historische Stadt wurde 1679 gegründet. Stellenbosch gilt mit seinen von Eichen gesäumten Strassen und seiner sehr europäischen Atmosphäre als Juwel des Kaps. Über 60 Häuser sind als National Monument klassifiziert – einige davon wurden in Museen umgewandelt. Ein kleiner Spaziergang wird uns überzeugen, dass wir uns in einem der schönsten Orte des Landes befinden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Heute fliegen wir vom Cape Town International Airport nach Nelspruit. Nach der Landung empfängt uns die örtliche Reiseleitung und bringt uns nach Hazyview, wo wir unsere Zimmer beziehen.

Der Nachmittag wird unvergesslich: Auf dem Programm stehen ein Spaziergang und die Begegnung mit Elefanten, gefolgt von einem köstlichen Apéro bei Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Heute Morgen erwartet uns ein weiterer Höhepunkt dieser Südafrikareise: eine Safari zu den Big Five.

Wir starten früh mit einem Picknickfrühstück zur ganztägigen Safari durch den Krüger-Nationalpark – in einem offenen Geländewagen und in Begleitung von Rangern. Dieser Nationalpark ist das erste Wildtierreservat des Kontinents und mit seinen 7 Millionen Hektar eines der grössten der Welt. Er gilt als der artenreichste und vielfältigste Park für Wildtiere. Es gibt nicht weniger als 146 Säugetierarten, darunter die Big Five (Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel), aber auch 493 Vogelarten und mehr als 100 Reptilien. Die Flora des Parks ist ebenfalls sehr vielfältig. Zu den typischsten gehören Affenbrotbäume, Mopane (mit schmetterlingsförmigen Blättern) und Marula.

Die Tiere leben hier in völliger Freiheit – sie warten nicht, bis wir sie fotografiert haben, um dann im Unterholz zu verschwinden! Mit einer Länge von 350 Kilometern, einer Breite von 60 Kilometern und über 2000 Kilometern Strassen und Pisten behält die Natur ihren wilden Charakter. Mittagessen in einem Restaurant im Park.

Am Nachmittag verlassen wir den Park und fahren zurück nach Hazyview, wo wir im Hotel zu Abend essen.

Wir fahren nach Hoedspruit und zum Kampana Private Game Reserve, einem riesigen, 13’000 Hektar grossen Privatgrundstück im Buschland, das für seine hohe Wildtierdichte und die Big Five bekannt ist. Aber das ist noch nicht alles, denn hier gibt es Geparden und Wilddogs, die anderswo sehr selten sind. In der Region leben 350 Vogelarten. Die Geländewagensafaris werden von erfahrenen Rangern begleitet. Sie führen uns in die Nähe der Wildtiere des Reservats. Hier leben auch Impalas, Nyala-Antilopen, Grivet-Affen und bunte Vögel. Die Fahrten finden in der Morgen- und Abenddämmerung statt, wenn die Tiere nicht in der Hitze liegen und zum Trinken kommen.

Zwischen den Safaris haben wir Gelegenheit zur Entspannung und lassen die Schönheit der afrikanischen Savanne auf uns wirken. Ende Vormittag beziehen wir unsere schönen Lodges, essen zu Mittag und haben Zeit zur freien Verfügung.

Am Nachmittag starten wir die nächste Safari in einem Geländefahrzeug mit offenem Dach.

Abendessen und Übernachtung in unserer Lodge.
(Privates Reservat, Änderungen vorbehalten.)

Safaritag, Schwimmbad, Entspannung im Wellnesscenter – egal, was wir heute unternehmen, es wird uns garantiert begeistern!

Es stehen noch weitere Optionen zur Auswahl: Safaris zu Fuss oder auf dem Fluss, der durch das Reservat bis zum Indischen Ozean fliesst, Kanu fahren oder Angeln.

Ein typischer Tag sieht so aus:

06h00 : Tee, Kaffee und Snacks. Frühmorgendliche Safari.

10h00 : Rückkehr zur Lodge für ein spätes, aber reichliches Frühstück (Brunch).

11h00 : Buschwanderung, Spa-Behandlung, Kanu fahren, schwimmen, entspannen oder Mittagsschlaf.

14h30 : Tee, Kaffee und Snacks.

16h00 : Abfahrt zu einer Abend- und Sonnenuntergangssafari.

19h30 : Rückkehr zur Lodge und Abendessen im Restaurant.

Wir starten mit einer letzten Morgensafari, gefolgt von einem Frühstück. Anschliessend erkunden wir die Panoramaroute und die wunderbaren Sehenswürdigkeiten des Blyde River Canyon. Der Blyde River Canyon (Glück) ist eines der Wunder Afrikas. Der Fluss schlängelt sich durch die Schlucht, flankiert von gelb- und rotfarbenen Klippen. Spektakuläre Aussichtspunkte wie die Three Rondavels sind atemberaubend! Der Fluss ist 600 bis 800 Meter tief und 26 Kilometer lang. Vom Fluss im Laufe von Tausenden von Jahren geformte Granitfelsen prägen das Bild.

Fakultativ: mit dem brandneuen Lift in die Graskop-Schlucht.

Mittagessen in einem lokalen Restaurant, dann Fahrt nach Dullstroom und Bezug des Hotels. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Heute fahren wir nach Pretoria. Ankunft am späten Vormittag und Mittagessen vor Ort.

Es folgt eine Panoramatour durch Pretoria, die Verwaltungshauptstadt des Landes. Die Bevölkerung setzt sich hauptsächlich aus Politikern, Diplomaten,
Beamten, Akademikern und Männern in Uniform zusammen. Die Atmosphäre in den von Jacaranda-Bäumen gesäumten Alleen ist friedlich. Pretoria wurde 1855 Hauptstadt der Burenrepublik Transvaal und erhielt den Namen von A. Pretorius, der die Zulu in der Schlacht am Blood River besiegte. Die Entdeckung von Gold in der Nähe von Johannesburg im Jahr 1887 und das reiche Diamantenvorkommen in Cullinan in der unmittelbaren Umgebung beeinflussten die Stadtentwicklung rasant. Die halbkreisförmig gebauten Union Buildings bieten einen atemberaubenden Blick aufs Stadtzentrum. Hier fand am 10. Mai 1994 die Einweihungszeremonie unter der Präsidentschaft von Nelson Mandela statt.

Nach der Stadtbesichtigung fahren wir zum Flughafen von Johannesburg (kurze Fahrt), wo sich die Reiseleitung von uns verabschiedet. Es ist auch für uns Zeit, dieses unglaublich schöne Land zu verlassen – mit leuchtenden Augen und vielen Erinnerungen im Kopf!

Johannesburg    18h50   Emirates

Dubai                05h05

Dubai                08h25  Emirates
Zürich               12h25

Praktische Informationen

Inbegriffen

  • Flüge Zürich – Kapstadt und Pretoria – Zürich
  • Inlandflug Kapstadt – Nelspruit
  • Unterkunft in erstklassigen Hotels und Lodges
  • Vollpension
  • 3 Tage Safari mit Vollpension, inklusive lokale Getränke
  • Alle im Programm erwähnten Besichtigungen, Aktivitäten und Eintritte in den Reservaten und Nationalparks
  • Lokale, deutschsprachige Reiseführung während der gesamten Reise
  • TCS-Reiseleitung von/nach Zürich
  • Gepäckabfertigung
  • Alle Trinkgelder

Preis pro Person in CHF

  • Basis Doppelzimmer TCS-Mitglied 7'590.-
  • Einzelzimmerzuschlag 1'320.-
  • Kleingruppenzuschlag (10 bis 15 Personen) 450.-
  • Zuschlag TCS-Nichtmitglied 400.-

Preis-und Programmänderungen vorbehalten

Wichtige Informationen

Diese Reise erfordert eine gute körperliche Verfassung, wenn sie auch keine besonderen Schwierigkeiten bereitet. Der Rhythmus der Reise und der Gruppe, die Klimabedingungen, Stadtbesuche zu Fuss und Spaziergänge in der Natur sind alles Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten.

Zusätzliche Kosten

  • Persönliche Ausgaben und Getränke
  • Persönliche Versicherungen (TCS ETI Schutzbrief Welt, Gepäck und medizinische Kosten)
  • Dossiergebühren (CHF 50.- für TCS-Mitglieder und CHF 70.- für TCS-Nichtmitglieder)

Organisation

TCS Reisen AG
058 827 39 06
reisen@tcs.ch
www.tcsreisen.ch

Karte

Cape Town

Kap der Guten Hoffnung

Stellenbosch

Franschhoek

Hermanus

Knysna

Oudtshoorn

Hazyview

Krüger Nationalpark

Orighstad

Pretoria

Johannesburg

Südafrika

Land der Gegensätze
24 Nov - 09 Dez 2024

Senden Sie mir das/die folgende(n) Reiseprogramm(e)