Zum Hauptinhalt springen

Bei TCS Reisen reist jeder unserer Mitarbeiter mit Leidenschaft. Das ganze Jahr über konzipieren und organisieren sie für unsere Kunden sorgfältig Reisen in die ganze Welt. Und was machen sie in ihren Ferien? Sie reisen! Ob es sich um eine Eskapade in der Nähe oder eine Überseereise handelt, auch sie haben Reisen unternommen, in die sie sich verliebt haben oder die sie geprägt haben.

Für Sie haben sich unsere Mitarbeiter bereit erklärt, den Schleier ein wenig zu lüften und ihre Lieblingsreise vorzustellen.

Für den ersten Artikel dieser Serie erzählt Sabrina von ihrer Lieblingsreise: die Entdeckung der Zentralschweiz. 9 Tage Familienferien im Sommer, die sich zu 100% auf die Schweiz und einige ihrer landestypischen Orte konzentrieren.

Warum Ferien in der Zentralschweiz?

Ich habe mich entschieden, meine Ferien in der Zentralschweiz zu verbringen, weil ich mich bei der Vorbereitung einer neuen Reise sehr dafür interessiere. Ich möchte, dass wir schöne Orte entdecken, gut essen und in Restaurants mit schöner Aussicht essen, einen märchenhaften Urlaub gestalten und unsere Gäste begeistern. Dies bringt mich immer wieder dazu, meine Reisen selber zu erleben und meine eigenen Erfahrungen zu machen.

Ausserdem liebe ich die Natur, die Berge und die Seen!

Top 3 Favoriten

  • Die kurze Wanderung von First zum Bachalpsee: ein magischer, romantischer und wilder Ort. Nicht zu vergessen die spektakuläre Aussicht auf das Wetterhorn, das Schreckhorn und das Finsteraarhorn!
  • Aufstieg auf den Harder Kulm: Ich war am ersten Abend sehr beeindruckt, als wir im Restaurant zu Abend assen und den Sonnenuntergang bewunderten. Die Aussicht auf den Thuner- und Brienzersee sowie Eiger, Mönch und Jungfrau ist grandios.
  • Hoch über dem Thuner- und Brienzersee: Die Aussicht ist sensationell! Ich war von dem unglaublichen Grün der umliegenden Wiesen so beeindruckt, dass sich mein Blick kaum noch von ihnen lösen konnte. Ich hätte den ganzen Tag lang diese beiden Seen bestaunen können.

Besuch der Umgebung von Interlaken: 1. Etappe

Spiez

Das Schloss Spiez ist unübersehbar. Wir besuchten dieses prachtvolle Monument, darunter das Museum mit seinem imposanten Rittersaal. Vom oberen Teil des Schlosses hat man einen schönen Blick auf das Städtchen Spiez, das an den Gestaden des Thunersees liegt.

Nach dem Besuch nahmen wir uns ein wenig Zeit, um auf der Terrasse des Schlosses einen hausgemachten Apfelstrudel und eine Glace zu geniessen. Eine grosse Freude und ein sehr friedlicher Ort. Ideal, um Feriengefühle aufkommen zu lassen!

Visiter Spiez et son château_Suisse centrale

Blausee

Der Blausee befindet sich in der Nähe von Spiez bei Kandersteg. Obwohl er von Touristen rege besucht wird und Sie 12 Franken bezahlen müssen, um den kleinen See im Naturpark Blausee zu sehen, ist er sehr schön. Die Umgebung ist idyllisch, die Farbe dieses Gewässers und das Lichtspiel im Wald sind magisch. Sie können problemlos einen ganzen Tag dort verbringen, da es Grillplätze, eine Forellenzucht und mehrere Wanderwege gibt. Ich bin froh, dass ich diesen Ort kennengelernt habe.

Visiter Parc naturel Blausee

Harder Klum

Der Harder Kulm ist mit der Panorama-Standseilbahn von Interlaken aus erreichbar. Es dauert nur 10 Minuten, um den Gipfel zu erreichen. Es geht äusserst schnell und die Aussicht ist herrlich! Wenn Sie am Ende des Nachmittags eintreffen, können Sie einen mehr oder weniger langen Spaziergang auf dem Gipfel machen, bevor Sie auf der hübschen Terrasse des Restaurants Harder Kulm einkehren. Hier kann man die Aussicht auf den Brienzer- und Thunersee bewundern, mit Eiger, Mönch und Jungfrau im Hintergrund.

Die angebotenen Speisen sind köstlich. Wir haben unser Abendessen genossen, während wir den Sonnenuntergang beobachteten, dessen wechselndes Licht sich auf den Seen spiegelte. Es war ein absolut grossartiger Anblick, an den ich mich noch lange erinnern werde.

Vue depuis Harder Klum à Interlaken

Ballenberg, Schweizerisches Freilichtmuseum für ländliches Kulturerbe

Der Ballenberg ist ein Spaziergang durch die Jahrhunderte… Man besucht die traditionellen Lebensräume der verschiedenen Kantone der Schweiz sowie eine Vielzahl von Gemüsegärten. Am Anfang erhält man eine Karte, damit man sich nicht darin verliert, so gross ist er!

Unter uns gesagt, man muss seine Beine für den Gang durch dieses Freilichtmuseum vorher aufwärmen, denn es gibt ein paar Unebenheiten.

Mein Rat: Besuchen Sie die Werkstätten, das macht einen Besuch des Ballenbergs erst richtig interessant.

Aareschlucht

Die Aareschlucht ist nur 15 Minuten vom Ballenberg entfernt, ich habe diese Wanderung sehr genossen. Die Aare führt ein grosses Wasservolumen mit viel Kraft durch imposante Felsmassive. Manchmal ist der Raum sehr begrenzt, da die Schluchten so eng sind. Das Wasser ist unglaublich blau. Ich finde diesen Ort absolut beeindruckend.

Der Spaziergang dauert 30 Minuten vom Anfang bis zum Ende. Man kann zu Fuss hin- und zurückgehen oder mit einem kleinen Zug retour zum Ausgangspunkt fahren. So können Sie zwei verschiedene Aussichtspunkte geniessen, auch wenn es sich um den gleichen Weg handelt.

Visiter les Gorges de l'Aar

Lauterbrunnental

Was für eine schöne Landschaft beherbergt dieses Lauterbrunnental. Es ist immer eindrücklich, auch wenn es regnet! Es gibt mehr als 70 Wasserfälle, das Tal ist sehr klein, aber man muss nur einen Spaziergang machen, um dieses herrliche Panorama geniessen zu können.

Dieses Tal ist auch der Ausgangspunkt für viele Ausflüge. Von Lauterbrunnen fuhren wir mit der Luftseilbahn auf die Grütschalp. Von dort machten wir eine sehr schöne einstündige Wanderung nach Mürren.

Von Mürren aus können Sie mit der Seilbahn auf das Schilthorn mit seinem berühmten Piz Gloria hinauffahren und nach der Fahrt hinunter nach Stechelberg mit dem Bus zurückfahren. Leider konnten wir wegen des schlechten Wetters das Schilthorn nicht besichtigen. Aber das macht nichts, Regen gehört auch zu Ferien in der Schweiz.

Visiter la vallée de Lauterbrunnen

Brienzersee

Ich liebe die grüne Farbe des Brienzersees! Die Route rund um den See führt durch typische kleine Dörfer, sehr grüne Bergweiden und Berggipfel. Das ergibt einen unglaublichen Farbkontrast, den ich einfach idyllisch fand. Eine Bootsfahrt bietet auch eine sehr schöne Aussicht auf die schöne Landschaft.

Seilbahn von Grindelwald nach First

Die Strecke mit der Seilbahn von Grindelwald nach First ist lang, beeindruckend und atemberaubend. Es ist eine 40-minütige Fahrt mit einem grandiosen Panorama! First ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Radtouren. Das Restaurant auf dem Gipfel bietet eine grosse Auswahl an Speisen, die auf einer sehr grossen Terrasse mit Blick auf die Gipfel genossen werden können. Mit einem Wort: grandios!

  • Bachalpsee: von First aus erreichten wir in 1 Stunde zu Fuss den Bachalpsee. Dieser intensiv blaue Alpensee liegt auf einer Höhe von 2’270 Metern ü.M. und ist von einer vielfältigen Alpenflora umgeben, mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Und was für eine spektakuläre Aussicht Sie von dort oben haben!
Randonnée au Bachalpsee à First

Rothorn

Eine dampfbetriebene Zahnradbahn bringt Sie auf das Brienzer Rothorn. Auch hier ist die Aussicht von unten bis oben atemberaubend. Auf dem Gipfel des Rothorns (2’350 m ü.M.) gibt es eine weitere, herrliche Aussicht auf den Brienzersee und mehr als 600 Gipfel zu bestaunen (u.a. Eiger, Mönch und Jungfrau). Nachdem wir auf der schönen Panoramaterrasse köstliche, hausgemachte Hamburger genossen hatten, machten wir uns auf zu einer kurzen Wanderung.

Vue depuis le Rothorn

Sabrinas Gourmet-Adresse

Von Kandersteg nahmen wir die Strasse in Richtung Spiez/Thun und kamen nach einer 10-minütigen Fahrt zu einer Bäckerei welche ihr Handwerk versteht. Sie war klein, aber ich glaube, wir haben alles probiert, denn es war köstlich. Ich habe dort den besten Schokoladenkuchen gegessen.

Tatsächlich ist das Panorama auf dieser Strecke zwischen Kandersteg und Thun herrlich: sanfte Wiesen in sattem Grün, Tannen, Berge, Wasserfälle… Ein Wunder. Leider musste der Fahrer seine Augen ausschliesslich auf die Strasse richten, während die Fahrgäste die Aussicht geniessen konnten.

Besuch von Luzern und Umgebung:2. Etappe

Luzern

Das Wetter in Luzern war unbeständig. Also machten wir einen kurzen Rundgang durch die Altstadt, um die berühmte Luzerner Brücke, die Kapellbrücke, zu sehen.

Dann besuchten wir das Eislabyrinth im Gletschergarten. Ein Parcours mit mehr als 90 Spiegeln. Es stellt den Palast der Alhambra von Granada dar. Es ist ein schöner Ort, überraschend und gut konzipiert. Ich kann ihn sehr empfehlen.

Pont de Lucerne_Suisse centrale

Rigi Kulm, von Vitznau und Abstieg nach Weggis

Vitznau ist ein kleines Märchendorf am Vierwaldstättersee. Von dort fuhren wir mit einem kleinen Panoramazug auf die Rigi. Es war einer der schönsten Fahrten der Reise, da sie eine unglaubliche Aussicht auf den See bot. Bei den intensiv grünen Weiden und den herrlichen schneebedeckten Bergen war es schwer, den Blick von solchen Augenweiden abzuwenden.

Auf der Rigi Kulm angekommen, war das Panorama wiederum grandios, mit Alpengipfeln, soweit das Auge reicht, und 13 Seen

Von Rigi Kulm wanderten wir hinunter nach Rigi Kaltbad, einem kleinen alpinen Ferienort mit Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Danach ging es mit der Standseilbahn weiter nach Weggis, bevor wir mit dem Schiff zurück nach Vitznau fuhren.

Bateau sur le lac des Quatre-Cantons
Vue du Rigi Kulm_Suisse centrale

Sabrinas kleine Tipps und Tricks

  • Machen Sie eine Tour rund um den Brienzer- und Thunersee mit dem Auto, Fahrrad oder Motorrad, denn es handelt sich um eine wunderschöne Strecke.
  • Wenn Sie Berge und Wanderungen mögen, planen Sie ein paar Tage in Lauterbrunnen ein, welches ein ausgezeichneter Ausgangspunkt ist. Oder verbringen Sie ein paar Tage in der Gegend von First und geniessen Sie die dortigen, vielfältigen Wandermöglichkeiten.
  • In der Schweiz kann das Wetter sehr wechselhaft sein. Mit einer warmen Pelerine gegen Regen und Wind und Schuhen, die Ihren Füssen nicht weh tun, steht herrlichen Ferien nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.